ratgeber selbstwertgefühl stärken

Urlaub - Vorsicht vor überhöhten Erwartungen

© Autorin: Dr. Doris Wolf Psychotherapeutin

Ergebnisse eines Ferienforschers

Der österreichische Urlaubsforscher Dr. Anton Hittmair hat nach langjähriger Forschung an über 50.000 Urlaubern folgenden Verlauf der Erholungsphasen im Urlaub ausgemacht:

1. - 3. Tag:
labiler Kreislauf, schlechte Stimmung, keine körperliche Anstrengung auf sich laden.

2. - 8. Tag:
erste positive Wirkung, danach erneutes, kurzes Tief.

Ab dem 10. Tag:
Jetzt beginnt die Erholungsphase. In der dritten Urlaubswoche tritt jedoch ein erneutes leichtes Tief auf.

Sicher gibt es bei dem Erleben des Urlaubs auch noch individuelle Schwankungen, die aus der Statistik herausfallen.

Das Erleben des Urlaubs hängt vom Ausmaß des Gestresstseins vor dem Urlaubsantritt ab, von der geistigen Einstellung auf den Urlaub, aber auch davon, wie schnell sich ein Mensch auf eine neue Situation einstellen kann.

Es ist sicher sinnvoll, bei der Urlaubsplanung darauf Rücksicht zu nehmen, an welchem Punkt der Urlaub beginnt.

Wie Sie optimal in den Urlaub starten

Wenn Sie unmittelbar aus dem Arbeitsalltag und körperlich ausgepumpt den Urlaub beginnen, ist es gut, sich noch einen Tag oder mehrere Tage zur langsamen seelischen und körperlichen Einstimmung auf den Urlaub Zeit zu lassen.

Nach Arbeitsschluss sich noch am gleichen Tag auf eine 15-stündige Autofahrt in den Süden zu begeben, tut unserem Körper nicht gut.

Auch sich sofort in eine lärmige Großstadt oder sogar einen anderen Kulturkreis zu begeben, fordert den Körper stark. Sie müssen bedenken, dass jede Einstellung auf eine neue Situation Energie und Kraft kostet.

Wenn der Urlaub beginnt und Sie voller Tatendrang auf neue Abenteuer warten, d.h. zuvor beruflich oder familiär nicht so ausgelastet waren, können Sie sich eher auf neue Situationen einstellen und auch schneller vom Urlaub profitieren.

Berücksichtigen Sie bei Ihrer nächsten Urlaubsplanung also, aus welcher Situation heraus Ihr Urlaub beginnt.

Gehen Sie auf Ihren Körper ein, ob er erschöpft oder begierig nach neuen Reizen ist, anstatt danach zu planen, an welchem Urlaubsort Sie bisher noch nicht gewesen sind.

Urlaub - Härtetest für Beziehungen - Zeit für Streit

Wir alle freuen uns auf die schönsten Wochen des Jahres. Alleine schon die Bezeichnung "die schönsten Wochen" erzeugt jedoch einen regelrechten Glückszwang und Erfolgsdruck.

Man hat sich das ganze Jahr so auf den Urlaub gefreut, dass man schnell unrealistisch hohe Erwartungen an ihn hat. Im Urlaub will man all das nachholen, was man das ganz Jahr über vermisst hat.

Das kann, ja muss fast schief gehen. Und so kommt es, dass der Urlaub für viele Paare und Familien statt der erhofften Entspannung und dem perfekten Glück nur Streit und Disharmonie bringt.

Etwa die Hälfte aller Urlauber geben vor der Rückreise aus dem Urlaub an, dass sie sehr unzufrieden sind.

Und angeblich wird jede 3. Scheidung nach dem gemeinsamen Urlaub eingereicht.

Hüten Sie sich also vor allzu großen Erwartungen an den Partner und den Urlaub. Sie können nicht in 2 bis 4 Wochen das wett machen, was Sie 11 Monate versäumt und vermisst haben - und Ihr Partner kann das auch nicht.

Hinzu kommt, dass man im Alltag zuhause selten so viel Zeit gemeinsam verbringt, wie im Urlaub.

Konflikte und Probleme, die zuhause unterschwellig da waren, aber nie ausdiskutiert wurden, kommen im Urlaub hoch.

Zuhause kann man sich aus dem Weg gehen, im Urlaub ist das nicht so gut möglich.

Wenn man sich Zuhause wenig zu sagen hat, dann wird das im Urlaub nicht viel anders sein!

Im Urlaub Entspannung finden


Dr. Doris Wolf
Doris Wolf (Autorin)

Danke, dass Sie mir Ihre Zeit geschenkt haben. Schon immer hatte ich ein offenes Ohr für die Sorgen anderer. Deshalb war es mein Herzenswunsch, als Psychotherapeutin zu arbeiten. Einen Ausgleich zu meiner beruflichen Tätigkeit finde ich im Nordic Walking, dem Jin Shin Jyutsu, in täglicher Meditation und der Kuchenbäckerei.


Ihnen gefällt der Beitrag? Dann teilen Sie ihn auf teilen auf facebook Facebook. Danke!

Positive Denkanstöße für ein ganzes Jahr

Lebensfreude Kalender

facebook teilen

Newsletter

© 2003-2016 Psychotipps - Urlaub - so machen Sie das Beste daraus
Eifersucht - Depressionen - Optimismus - Hoffnung - Selbsterkenntnis - Lebensfreude - Glück - Heilung-Glaube - Stalking - Positives Denken - Glücksmomente - Sich selbst loben - Midlife Crisis - Helfersyndrom - Herbstdepressionen - Lebenskrisen als Chance annehmen

Impressum