ratgeber selbstwertgefühl stärken

Unzufriedenheit mit sich und dem Leben

© Autorin: Dr. Doris Wolf, Diplom Psychologin

Du bist unzufrieden mit deinem Leben. Vielleicht weißt du nicht so recht, woher deine Unzufriedenheit kommt, aber du spürst sie ganz deutlich. Du bist mürrisch und gereizt, dich stört die Fliege an der Wand.

Vielleicht reagierst du auch empfindlich auf die Geräusche, die dich umgeben. Auch deine Mitmenschen bekommen deine Unzufriedenheit vielleicht zu spüren.

Du bist ungeduldig, ungnädig und teilst aus, weil auch du nicht bekommst, was du willst.

In deinem Körper macht sich deine Unzufriedenheit in Form von Anspannung und Druck bemerkbar.

Vielleicht kannst du dich auch nicht so recht konzentrieren, deine Leistungsfähigkeit ist eingeschränkt.

Begleiterscheinungen deiner Unzufriedenheit

Aus dem Gleichgewicht geraten; dich unwohl fühlen; unruhig sein; anderen gegenüber aggressiv sein; den anderen nichts mehr geben; unkonzentriert sein; ungeduldig sein; an anderen herumnörgeln; dich bemitleiden, lustlos sein.

newsletter

Wie du mit deiner Unzufriedenheit umgehen kannst

Selbsthilfe Strategie für die Überwindung von Unzufriedenheit Nimm deine Unzufriedenheit für den Augenblick an.

Unzufriedenheit ist zwar unangenehm und lästig, aber du hast sie selbst hervorgerufen. Sie will dich alarmieren, dass etwas nicht so läuft, wie du es möchtest. Im Grunde genommen ist sie dein Freund.

Selbsthilfe Strategie für die Überwindung von Unzufriedenheit Mache dir deine Unzufriedenheit zum Verbündeten.

Überlege dir, weshalb du unzufrieden bist. Was stört dich jetzt im Moment oder generell in deinem momentanen Leben?

Selbsthilfe Strategie für die Überwindung von Unzufriedenheit Erstelle einen Plan.

Wie genau könntest du deinen Leben wieder mit deinen Vorstellungen in Einklang bringen? Wer oder was könnte dir dabei helfen? Welche Schritte könntest du jetzt gleich machen?

Selbsthilfe Strategie für die Überwindung von Unzufriedenheit Setze deine Anspannung in Bewegung um.

Vielleicht kannst du im Augenblick gar nichts gegen deine Unzufriedenheit tun. Dann kannst du zumindest deine Spannung abbauen.

Laufe ein paar Treppen auf und ab oder einmal um den Block oder tritt einfach nur eine zeitlang auf der Stelle. Dich bewegen kannst du dich auch, wenn du nicht auf den Auslöser deiner Unzufriedenheit kommst.

Selbsthilfe Strategie für die Überwindung von Unzufriedenheit Sorge für Ablenkung.

Manchmal starren wie wir die Maus auf die Schlange und sind handlungsunfähig. Dann hilft es dir, wenn du erst einmal aus der Situation gehst und dich mit etwas ganz anderem beschäftigst.

Selbsthilfe Strategie für die Überwindung von Unzufriedenheit Erinnere dich daran, was in deinem Leben gut läuft.

Wenn du dir deine Erfolge vor Augen führst, dann wirst du mehr Kraft zur Lösung deines Problems haben. Du wirst dich daran erinnern, dass du schon viel erreicht hast und vieler Einflussmöglichkeiten auf dein Leben hast.

Selbsthilfe Strategie für die Überwindung von Unzufriedenheit Prüfe, ob das, was dich stört, wirklich so wichtig ist.

Vielleicht wäre es nur schön, wenn klappen würde, was du dir vorstellst, aber du kannst ganz gut auch ohne es auskommen.

Selbsthilfe Strategie für die Überwindung von Unzufriedenheit Erinnere dich daran, dass Fehler zum Leben gehören.

Wenn du dir Vorwürfe wegen eines Fehlers machst und dadurch mit dir unzufrieden bist, dann machst du ihn damit nicht ungeschehen. Konzentriere dich lieber darauf, wie du ihn in Zukunft vermeiden bzw. wie du das Problem lösen kannst.

Selbsthilfe Strategie für die Überwindung von Unzufriedenheit Prüfe, ob das, was du von anderen oder der Situation forderst, realistisch ist.

Möglicherweise beruht deine Unzufriedenheit auf einem Irrtum. Du forderst etwas, was unerreichbar oder nicht in deiner Kontrolle ist.

In einem solchen Fall kannst du deine Zufriedenheit zurückgewinnen, indem du deine Forderung aufgibst.

Wenn du an den Ursachen deiner Unzufriedenheit ansetzen möchtest

Wenn du sehr häufig unzufrieden bist, dann sollest du dich an das Sprichwort von Epiktet erinnern: Es sind nicht die Dinge an sich, die uns beunruhigen, sondern unsere Sicht der Dinge.

Dies bedeutet, dass du Einflussmöglichkeiten hast, selbst wenn die Dinge nicht so laufen, wie du es möchtest.

Du hast dann z.B. die Möglichkeit, deine Erwartungen und deinen Einsatz zu reduzieren.

Oder du kannst lernen, ganz bestimmte Situationen so anzunehmen, wie sie sind.

Du kannst dich auch dafür entscheiden, eine Situation für den Augenblick so anzunehmen, wie sie ist, und für die Zukunft daran arbeiten, sie zu verändern.

psychologische experimente

Wenn du mit deinem Leben unzufrieden bist, dann nutze deine Unzufriedenheit.

Unzufriedenheit kann ein starker Motor sein, der dich antreibt, etwas in deinem Leben zu ändern.

Mache von dieser Kraft Gebrauch und steigere so deine Zufriedenheit.

Meine Erste-Hilfe Themen & Tipps

Gute Laune Strategien
In 60 Sekunden aus dem Stimmungstief

Angst Themen

Angst vor Ablehnung - Kritik

Angst zu versagen

Angst vor der Zukunft

Angst, nein zu sagen

Redeangst

Angst vor Konflikten

Mutlosigkeit

Wut, Eifersucht

Wut, Ärger, Hass

Eifersucht

Neid

Hilflosigkeit

Misstrauen

Trauer, Einsamkeit

Verzweiflung, Trauer

Einsamkeit

Selbstmitleid

Enttäuschung

Schuldgefühle, Selbstzweifel, Kränkungen

Schuldgefühle

Minderwertigkeitsgefühle

Kränkungen

Schamgefühle

Verbitterung

Langeweile, Ziellosigkeit, Konzentration

Langeweile, Lustlosigkeit

Aufschieben, vor sich herschieben

Mangelndes Durchhaltevermögen

Konzentrationsprobleme

Erschöpfung

Ungeduld

Unzufriedenheit

Anspannung, Schlafstörungen, Schmerzen

Innere Anspannung

Unter Druck gesetzt fühlen

Überfordert fühlen

Burnout

Nicht abschalten können

Schlafstörungen

Körperliche Schmerzen

Innere Unruhe

Gier, Verlangen

Mehr zum Thema Unzufriedenheit

Häufig gestellte Fragen zur Unzufriedenheit

Teste deine Zufriedenheit mit dir und deinem Leben

Entdecke und nutze deine Stärken

Unzufriedenheit - wie entsteht sie?

Zufriedenheit ist eine Frage der Einstellung

Belastende Gefühle überwinden

Wie das geht, das erfahren Sie in dieser Gebrauchsanleitung für Gefühle.

Ratgeber Gefühle - wie sie entstehen - wie man sie beeinflussen kann

ratgeber bestellen


Kalender Bestseller

Newsletter

Impressum | Selbsthilfe Empfehlungen
© 2010-2016 Dr. Doris Wolf - Unzufriedenheit - Zufriedenheit