ratgeber selbstwertgefühl stärken

Übertreibung von Fehlern

© Autor: Dr. Rolf Merkle Psychotherapeut

Ihr Kritiker versteht es meisterhaft, aus einer Fliege einen Elefanten zu machen.

Wenn er Sie bei einem kleinen und harmlosen Fehler ertappt, dann holt er sofort eine Lupe, legt den Fehler darunter und läßt Sie durch die Lupe Ihren Fehler betrachten.

Und was sehen Sie? Plötzlich ist aus dem kleinen Fehler eine Katastrophe und ein Unglück geworden.

Der Fehler erscheint Ihnen nun nicht nur riesengroß, auch bestärkt die scheinbare Größe des Fehlers Sie in dem Glauben, daß dies für Sie schwere negative Folgen haben werde.

Sie werfen bei Tisch ein gefülltes Weinglas um, Ihr Kritiker holt die große Lupe und was sehen Sie?

Sie sehen eine Katastrophe, und angesichts dieses gewaltigen Ausrutschers von Ihnen glauben Sie, Ihr Ansehen sei ein für alle Mal ruiniert und Sie könnten sich nirgends mehr sehen lassen, so als hätten Sie ein Zeichen auf Ihrer Stirn, das jedem sofort zeigt, was Sie doch für ein ungeschickter Tollpatsch sind.

Sie stellen fest, daß Sie eine Laufmasche haben oder Ihnen ein Knopf an Ihrer Kleidung fehlt. Sofort kommt Ihr Kritiker mit der Lupe und aus einer harmlosen Laufmasche ist eine Tragödie geworden, und Sie finden sich schlampig gekleidet und glauben aufgrund dieses Makels von jedermann schief angesehen zu werden.

ratgeber anschauen

Was Sie gegen die Übertreibung von Fehlern unternehmen können

Auch hier hilft es Ihnen, wenn Sie sich die Frage stellen: "Stimmt das?” Stimmt es, daß es eine Katastrophe ist oder denke und fühle ich nur, daß es eine ist? Stimmt es, daß dieser Fehler ernsthafte und sehr schwere Folgen haben wird?

In aller Regel werden Sie diese Frage mit Nein beantworten müssen, wenn Sie zu sich ehrlich sind.

Sie könnten sich sagen: "Ich übertreibe. Ich mache es schlimmer als es ist. Es ist unangenehm und lästig, daß ich diesen Fehler gemacht habe, aber deshalb geht die Welt nicht unter”.

Weitere Formen des negativen Denkens

Alles-oder-Nichts-Denken

Übertriebene Verallgemeinerung

Eingeengte Wahrnehmung

Leugnung des Positiven

Mit zweierlei Maß messen


Dr. Rolf Merkle
Dr. Rolf Merkle

Danke, dass Sie mir Ihre Zeit geschenkt haben. Ich arbeite seit 35 Jahren mit Begeisterung als Psychotherapeut. In meiner Freizeit koche ich leidenschaftlich gerne, spiele Squash und interessiere mich für Kunst.

Was ich für das Wichtigste im Leben halte? Sein Leben so erfüllt zu leben, wie nur möglich. Denn nur wer mit sich zufrieden ist, kann mit anderen Menschen positive Beziehungen haben.


Mehr zum Thema Negatives Denken

Wie unser Denken unsere Gefühle bestimmt - Zusammenhang Denken-Fühlen

Das ABC der Gefühle - Beispiel, wie Gedanken und Gefühle zusammenhängen

Gedanken - ihr Einfluss auf unser Leben

Raus aus der Opferrolle

facebook teilen

Newsletter

© 2003-2016 Dr. Doris Wolf & Dr. Rolf Merkle - Übertreibung von Fehlern
Eifersucht - Depression - Optimismus - Hoffnung - Selbstachtung - Selbsterkenntnis - Lebensfreude - Glück - Heilung-Glaube - Stalking - Positives Denken - Glücksmomente - Sich selbst loben - Midlife Crisis - Helfersyndrom - Herbstdepressionen - Lebenskrisen als Chance annehmen

Impressum