ratgeber selbstwertgefühl stärken

Vorteile, die Optimisten haben

© Autor: Dr. Rolf Merkle Psychotherapeut

Alle psychologischen Untersuchungen zeigen: Optimismus hat mehr Vorteile als Nachteile.

Eine rosarote Brille und Schönfärberei, das zeigen viele Untersuchungen, sind sehr förderlich für unser seelisches und körperliches Befinden.

Wenn Sie optimistisch eingestellt sind, dann wirkt sich das auf folgende Bereiche Ihres Lebens positiv aus:

Optimistismus ist eine geistige Form der Selbstverteidigung.

Sind Sie bereit, den Vorteilen ins Auge zu sehen, die Ihnen bisher entgangen sind, weil Sie ein pessimistisch eingestellter Mensch waren?

Dann lesen Sie weiter. Nachfolgend zusammengefasst die wichtigsten Ergebnisse aus psychologischen Untersuchungen, die mehrfach bestätitgt sind.

Seelisches Befinden

Das seelische Befinden von optimistischen Menschen ist überwiegend gut. Bewußt oder unbewußt wissen sie, daß sie fühlen, wie sie denken, und daß sie darüber bestimmen, wie sie denken.

Da Optimisten vielem etwas Positives abgewinnen, kommen sie selten in die Lage, daß ihre Stimmung für lange Zeit im Keller ist.

Gewiß: Auch sie fühlen sich manchmal unwohl, sind bedrückt oder niedergeschlagen. Doch dieses Unwohlsein hält nicht sehr lange an. Sie tun aktiv etwas dafür, daß es ihnen bald wieder besser geht.

Optimisten betrachten Niederlagen und Mißerfolge als etwas Vorübergehendes, als einen kurzfristigen Rückschlag. Sie sind überzeugt, dass alles gut enden wird.

Optimisten sind überzeugt, jede Situation verbessern zu können, einen Schaden begrenzen zu können, andere, bessere Lösungen zu finden, etwas Verlorenes oder Zerstörtes wieder aufbauen, neu beginnen zu können.

Ihr Optimismus verhindert, dass sie resignieren, den Kopf in den Sand stecken und deprimiert sind.

Die Überzeugung, dass alles gut enden wird, hilft Optimisten, Krisen und Probleme besser zu verkraften.

D.h.: Die seelische Widerstandskraft (Resilienz) optimistischer Menschen ist besser als die pessimistischer Menschen.

Geistige Fähigkeiten

Die positive Grundstimmung von Optimisten bewirkt, daß ihre Sinnesorgane besser funktionieren. So hat man festgestellt, daß positiv eingestellte und damit ausgeglichene Menschen eine bessere Merkfähigkeit haben, kreativer und ideenreicher sind, besser sehen und hören.

Körperliches Befinden

Optimisten erfreuen sich in der Regel guter körperlicher Gesundheit, da das seelische und körperliche Wohlbefinden eng miteinander verknüpft sind.

Ein positives Lebensgefühl wirkt auf unsere inneren Organe wie ein Lebenselixier. Dies bestätigen viele Studien der letzten Jahre.

Menschen mit einer sehr guten optimistschen und zuversichtlichen Lebenseinstellung sterben mit geringerer Wahrscheinlichkeit an Herz-Kreislauf-Erkrankungen als der Durchschnitt und haben eine höhere Lebenserwartung.

Umgekehrt sterben pessimistische Menschen mit höherer Wahrscheinlichkeit an einer Herz-Kreislauferkrankung als der Durchschnitt.

D.h. Optimismus ist ein ausgezeichneter Schutz vor Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

Optimistisch eingestellte Menschen können besser mit Stress umgehen und haben deshalb weniger Stresshormone in ihrem Körper.

Und die Heilungschancen sind größer, wenn Menschen an ihre Gesundung glauben und zuversichtlich in die Zukunft blicken.

Zahlreiche Untersuchungen belegen, daß unsere Abwehrkräfte durch eine hoffnungsvolle und optimistische Einstellung gestärkt werden.

Frohnaturen haben eine deutlich bessere Immunabwehr als Pessimisten.

So bekommen optimistische Menschen weniger häufig Erkältungen als pessimistische Menschen.

Psychisches Wohlbefinden ist ein wirksamer Schutz vor Krankheiten.

Wenn wir uns in seelischer Harmonie befinden, dann befindet sich auch unser Körper in Harmonie, und das ist ein guter Schutz gegen Krankheiten.

Optimismus ist gesund und Optimismus stärkt die Gesundheit.

Menschen mit einer optimistischen Lebenseinstellung sind gesünder als pessimistisch eingestellte Menschen.

Wenn Optimisten doch einmal krank werden, dann richten sie ihre ganze Energie auf das Gesundwerden, indem sie durch positive Vorstellungen und Selbstgespräche ihre inneren Selbstheilungskräfte mobilisieren.

Krankheiten sind für sie ein Warnsignal, daß sie in einem Bereich ihres Lebens krankmachende Denk- und Verhaltensgewohnheiten haben, die es zu ändern gilt.

Berufliche und finanzielle Vorteile

Beruflich und finanziell sind Optimisten meist erfolgreicher als Pessimisten. Da, wo Pessimisten nämlich Probleme sehen, sehen Optimisten eine Chance. Sie betrachten Probleme nicht als ein lästiges Übel, sondern als Herausforderung, trotzdem ans Ziel zu gelangen.

Aufgrund ihrer optimistischen Einstellung - auch gegenüber sich und ihren Fähigkeiten - trauen sie sich vieles zu, glauben an sich und ihren Erfolg und können so ihre Fähigkeiten voll entfalten.

Optimisten sind "Ich-kann-Denker” und gehen erst einmal unvoreingenommen an eine Sache heran und rechnen, bis sie sich gründlich vom Gegenteil überzeugt haben, damit, daß sie Erfolg haben.

Optimisten lassen sich nicht so leicht von Fehlschlägen und Mißerfolgen beeinflussen. Mißerfolge betrachten sie als Lernerfahrungen, die sie ihrem Ziel ein Stück näher bringen.

Durch ihre Überzeugung, immer etwas verbessern zu können, halten sie länger durch, geben weniger schnell auf und sind deshalb erfolgreicher als Pessimisten.

Optimisten gehen selten auf ausgetretenen Pfaden, sondern suchen neue Wege, die vor ihnen noch niemand gegangen ist.

Da sie sich überwiegend gut fühlen, gehen ihnen auch unangenehme Aufgaben leicht von der Hand.

Berufssportler sind zu höheren sportlichen Leistungen fähig, wenn sie bezüglich ihres Abschneidens optimistisch sind.

Auch wenn ein Optimist nicht immer bei allem Erfolg hat, was er anpackt, so hat seine optimistische Einstellung, alles werde klappen und gutgehen, doch einen großen Vorteil: er packt vieles an und realisiert auf diese Weise viel - wenn auch nicht alles.

Pessimisten dagegen packen wenig an und sind zudem eher überzeugt, zu scheitern und realisieren deshalb auch wenig.

Zwischenmenschliche Beziehungen

Optimistische Menschen betrachten ihre Mitmenschen nicht als Feinde. Solange sie von einem Menschen nicht enttäuscht wurden, unterstellen sie ihm erst einmal, daß er ein liebenswerter Mensch ist.

Und wenn sie von einem Menschen enttäuscht werden, lassen sie sich dadurch nicht beirren, trotzdem an ihrer positiven Grundeinstellung gegenüber ihren Mitmenschen festzuhalten.

Überhaupt machen optimistische Menschen selten schlechte Erfahrungen mit anderen Menschen, da sie durch ihre freundliche und offene Art gleichgesinnte Menschen anziehen und sie sich in der Regel von pessimistisch eingestellten Menschen fernhalten.

Nun, was meinen Sie? Lohnt es sich, angesichts dieser Aussichten Optimist zu werden?

Natürlich werden Sie als neues Mitglied in diesem Klub nicht von Anfang an in den Genuß all dieser Vorteile kommen.

Je länger Sie jedoch dabei sind, je mehr Sie sich angewöhnen, wie ein Optimist zu denken und zu handeln, umso mehr werden Sie auch in den Genuß dieser positiven Lebensart kommen.

Schauen wir uns einmal die Nachteile an, die Sie als Pessimist haben.

Seite 3/18 Nachteile von Pessimismus


Dr. Rolf Merkle
Rolf Merkle (Autor)

Danke, dass Sie mir Ihre Zeit geschenkt haben. Ich arbeite seit 35 Jahren mit Begeisterung als Psychotherapeut. In meiner Freizeit koche ich leidenschaftlich gerne, spiele Squash und interessiere mich für Kunst.

Was ich für das Wichtigste im Leben halte? Sein Leben so erfüllt zu leben, wie nur möglich. Denn nur wer mit sich zufrieden ist, kann mit anderen Menschen positive Beziehungen haben.


Ihnen gefällt der Beitrag? Dann teilen Sie ihn auf teilen auf facebook Facebook. Danke!

Mehr zum Thema Optimismus

Sind Sie ein Optimist oder ein Pessimist? Machen Sie den Optimismus Test

Tipps für mehr Optimismus

Vorteile Positiven Denkens

Lebensweisheit An sich glauben

Positive Denkanstöße für ein ganzes Jahr

Lebensfreude Kalender

facebook teilen

Newsletter

© 2003-2016 Psychotipps - Vorteile, die Optimisten haben
Hoffnung - Selbstachtung - Selbsterkenntnis - Lebensfreude - Glück - Heilung-Glaube - Stalking - Glücksmomente - Sich selbst loben - Midlife Crisis - Helfersyndrom - Herbstdepressionen

Impressum