ratgeber selbstwertgefühl stärken

Saboteur des Glücks:
Glaube, dass du dich nicht ändern kannst.

© Autor: Dr. Rolf Merkle Psychotherapeut

lies dir zum Verständnis dieser Seite zunächst den folgenden Beitrag durch: Glück - so zerstörst du es garantiert

So nutzst du diesen Saboteur des Glücks

Glaube denen, die sagen: Unsere Gene, unsere Veranlagung oder die Sterne bestimmen unser Leben und unser Schicksal.

Rede dir ein: "Man kann einem alten Hund keine neuen Tricks beibringen. Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmer mehr".

Sei also zu deinen persönlichen Fähigkeiten und Möglichkeiten immer pessimistisch eingestellt.

ratgeber anschauen

Welchen Schaden du bei dir anrichtest, wenn du glaubst, dich nicht ändern zu können

Durch deinen Pessimismus fühlst dich dem Schicksal oder deinen Genen ausgeliefert, fühlst dich als Opfer und siehst keine Chance, etwas an deinem Befinden zu ändern.

Dein Pessimismus verstärkt deine negativen Gefühle, vor allem dein Gefühl der Hilflosigkeit und es geht dir noch miserabler.

Du beklagst dich vielleicht, dass du unter einem schlechten Stern geboren bist, bemitleidigst dich und fühlst dich von Gott und der Welt betrogen und ungerecht behandelt.

Das Dümmste, was du tun kannst, wäre, wenn du an die wissenschaftlich bewiesene Tatsache glauben würdest, dass man sich ändern und dazu lernen kann, solange man lebt.

Und dein Unglücklichsein hätte ein jähes Ende, wenn du aufgrund deiner Überzeugung, dich ändern zu können, beginnen würdest, dein Leben in die Hand zu nehmen und das zu ändern, was dich an dir und deiner Situation stört.

Merke dir: Wenn du überzeugt bist, dich nicht ändern zu können, dann kannst du es auch nicht. Dein Pessimismus verhindert die Entfaltung und Nutzung deiner Fähigkeiten und Möglichkeiten.

Ob du glaubst, etwas zu können oder glaubst etwas nicht zu können, du hast immer recht.

Dein Pessmismus wird sich immer bewahrheiten. Glaube also, du kannst dich nicht ändern, und es wird sich nichts ändern.

Glaubst du jedoch an die Möglichkeit der Selbstveränderung, dann hast du gute Chancen, dass sich dein Leben zum Positiven wendet.

Du besitzt die Freiheit, dich so zu fühlen, wie du möchtest.

Mach von dieser Freiheit Gebrauch.

Ihnen gefällt der Beitrag? Dann teilen Sie ihn auf teilen auf facebook Facebook. Danke!


Dr. Rolf Merkle
Dr. Rolf Merkle

Danke, dass Sie mir Ihre Zeit geschenkt haben. Ich arbeite seit 35 Jahren mit Begeisterung als Psychotherapeut. In meiner Freizeit koche ich leidenschaftlich gerne, spiele Squash und interessiere mich für Kunst.

Was ich für das Wichtigste im Leben halte? Sein Leben so erfüllt zu leben, wie nur möglich. Denn nur wer mit sich zufrieden ist, kann mit anderen Menschen positive Beziehungen haben.


Mehr zum Thema Pessimismus

Gedanken - wie sie uns beeinflussen

Wie Gedanken unsere Gefühle bestimmen

Einstellungen - unbewusst ablaufende Gedanken

facebook teilen

Newsletter

© 2003-2016 Dr. Doris Wolf & Dr. Rolf Merkle - Pessimismus
Depressionen - Hoffnung - Selbstachtung - Selbsterkenntnis - Lebensfreude - Glück - Heilung-Glaube - Stalking - Glücksmomente - Sich selbst loben - Midlife Crisis - Helfersyndrom - Herbstdepressionen

Impressum