Es bewahrheitet sich, wovon du überzeugt bist

Was wir befürchten oder erwarten bewahrheitet sich da unsere Einstellungen wie Magneten wirken die das anziehen was wir denken.

Es bewahrheitet sich, wovon du überzeugt bist

Unsere Einstellungen entscheiden zu einem Großteil über Erfolg oder Misserfolg. Halten wir uns für unbegabt, dumm oder unfähig, glauben wir, etwas nicht lernen oder beherrschen zu können, dann ist die Wahrscheinlichkeit sehr groß, dass wir Recht behalten. Durch unsere negative Erwartungshaltung versuchen wir entweder erst gar nicht, eine Aufgabe zu meistern.

Oder wir geben zu früh auf, weil wir auftretende Probleme als einen Beweis dafür ansehen, dass wir mit unserem Vorurteil, es nicht schaffen zu können, Recht hatten. Was wir befürchten oder erwarten, bewahrheitet sich, da unsere Einstellungen gleichsam wie Magneten wirken, die das anziehen, was wir denken.

Klagen wir deshalb nicht andere Menschen oder das Schicksal an, wenn wir nicht das bekommen, was wir uns wünschen, sondern schauen wir auf unsere Einstellungen.

Schwächen - Du bist schwach, wenn du dich für schwach hältst.

Tolles Video - Lass dir von anderen nicht einreden, dass du etwas nichts kannst.

YouTube Video  

Neugierig auf mehr? Dann holen Sie sich meinen kostenlosen Newsletter.

Wie hilfreich war der Beitrag für Sie?

0 Sterne (0 Leserurteile)

Ihr Kommentar

Hinterlassen Sie einen Kommentar und helfen anderen mit Ihrer Erfahrung.

Bitte die zwei gleichen Bilder auswählen:

Inhalt des Beitrags   
Inhalt des Beitrags 
 Tolles Video - Lass dir von anderen nicht einreden, dass du etwas nichts kannst.
 Neugierig auf mehr? Dann holen Sie sich meinen kostenlosen Newsletter.
Weitere Beiträge
 Das "Unmögliche" möglich machen, indem wir daran glauben.
 Der Coaching-Podcast, Folge 35: Tue Gutes!
 Die Einstellung für Erfolg lautet: "Ich kann ...".