ratgeber selbstwertgefühl stärken

Die Kunst, ein erfülltes Leben zu führen 

© Autorin: Dr. Doris Wolf Psychotherapeutin

Wussten Sie, dass Sie 21.915 Tage gelebt haben, wenn Sie 60 Jahre alt werden?

Haben Sie einmal daran gedacht, dass Sie bei durchschnittlich 8 Stunden Schlaf pro Tag im Alter von 60 Jahren ganze 7305 Tage (!) verschlafen haben?

Also bleiben Ihnen nur noch 14.610 Tage, die Sie bewusst erleben und an denen Sie sich erfreuen können.

Das ist nicht viel, oder?

Und wieviele Tage davon lassen wir achtlos verstreichen, indem wir uns im Heute über verlorene Chancen grämen, uns immer und immer wieder vorhalten, was wir hätten tun sollen oder auch nicht.

Und wieviel Tage verschenken wir, indem wir uns über die Zukunft Sorgen machen oder in der Zukunft leben, indem wir das "Wenn, dann ..."-Spiel spielen.

Dieses Spiel geht so: Der kleine Junge sagt zu sich: "Wenn ich erst mal groß bin und von dieser verfluchten Penne runter bin, dann wird es mir gut gehen." Als junger Mann sagt er sich: "Wenn ich erst einmal verheiratet bin, dann werde ich glücklich sein." Das junge Paar sagt sich: "Wenn wir unser erstes Kind haben, dann werden wir glücklich sein."

Dann sagt sich das Paar: "Wenn unsere Kinder erst einmal aus der Schule sind und auf eigenen Beinen stehen, dann genießen wir unser Leben."

Schließlich sagt man sich: "Wenn ich erst einmal in Rente bin, dann werde ich mein Leben genießen. Dann werde ich all die Dinge tun, auf die ich immer verzichtet habe."

Und dann eines Tages, früher als erwartet, hat man die Chance, zu leben, vertan. Man ist tot.

Wenn wir das Leben aufschieben, dann ist es verloren. Der Tod kann für uns eine ungeheure positive Kraft sein.

Er will uns sagen: "Lebe heute und mach aus diesem Tag das Beste."

Sein Leben so erfüllt wie möglich zu leben, bedeutet, jeden Tag so zu leben, als wäre es der letzte.

Die Wahrheit ist nämlich: Wir haben nur den heutigen Tag. Das Morgen ist ein Versprechen.

Sie denken, auf einen Tag mehr oder weniger käme es nicht an? Dann fragen Sie mal eine Eintagsfliege.

Die Vergangenheit ist vorbei. Das Morgen ist nur ein Versprechen.

Haben Sie heute schon gelebt oder waren Sie viel zu beschäftigt dazu?

Hier die Worte eines 85-jährigen Mannes, der wusste, dass er bald sterben würde.

Was Menschen am Ende ihres Lebens am meisten bereuen

Die meisten Menschen bereuen, sich selbst nicht treu geblieben zu sein, d.h. sich immer nach den anderen gerichtet zu haben und nicht das getan zu haben, was ihnen richtig und wichtig erschien.

Er sagte: Wenn ich noch einmal zu leben hätte,
dann würde ich vieles nicht mehr so ernst nehmen,
dann wäre ich ausgelassener und verrückter,
dann würde ich mir nicht mehr so viel Sorgen machen um mein Ansehen,
dann würde ich mehr reisen, mehr Berge besteigen, mehr Flüsse durchschwimmen und mehr Sonnenuntergänge beobachten,
dann hätte ich mehr wirkliche Schwierigkeiten als nur eingebildete,
dann würde ich früher im Frühjahr und später im Herbst barfuß gehen,
dann würde an mehr Blumen riechen, mehr Kinder umarmen und mehr Menschen sagen, dass ich sie liebe.

Wenn ich noch einmal zu leben hätte, aber ich habe nicht ...

Entscheiden Sie sich:
Möchten Sie Ihren Kindern einmal erzählen, was Sie in Ihrem Leben gemacht haben, oder, was Sie gerne gemacht hätten?


Dr. Doris Wolf
Dr. Doris Wolf

Danke, dass Sie mir Ihre Zeit geschenkt haben. Schon immer hatte ich ein offenes Ohr für die Sorgen anderer. Deshalb war es mein Herzenswunsch, als Psychotherapeutin zu arbeiten.

Einen Ausgleich zu meiner beruflichen Tätigkeit finde ich im Nordic Walking, dem Jin Shin Jyutsu, in täglicher Meditation und der Kuchenbäckerei.


Ihnen gefällt der Beitrag? Dann teilen Sie ihn auf teilen auf facebook Facebook. Danke!

Mehr zum Thema erfülltes Leben

Lebenskunst Video

Mehr Lebensfreude im Alltag

Mehr Zufriedenheit durch die richtige Perspektive

Gute Stimmung durch die richtigen Fragen

Tipps bewusster Leben

Im Hier und Heute leben Teil 1

Im Hier und Heute leben Teil 2

Im Hier und Heute leben Teil 3

Im Hier und Heute leben Teil 4

Selbstverwirklichung Teil 1

Selbstverwirklichung Teil 2

Positive Denkanstöße

Lebensfreude Kalender

facebook teilen

Newsletter

© 2003-2016 Psychotipps - Erfülltes Leben - das Beste aus dem Leben machen
Eifersucht - Depressionen - Optimismus - Hoffnung - Selbstachtung - Selbsterkenntnis - Lebensfreude - Glück - Heilung-Glaube - Stalking - Positives Denken - Glücksmomente - Sich selbst loben - Midlife Crisis - Helfersyndrom - Herbstdepressionen - Lebenskrisen als Chance annehmen

Impressum