Tipps für Frauen, die sich Männern unterlegen fühlen

Fühlen Sie sich als Frau Männern oft unterlegen? Glauben Sie Männern in vielem nicht das Wasser reichen zu können? Dann schauen Sie doch einmal genauer nach ob dem so ist.

Tipps für Frauen, die sich Männern unterlegen fühlen

Hunderte von Jahren und Dutzende von Kulturen unterstützen den Glauben, dass Männer besser sind.

Ihr Gefühl der Minderwertigkeit als Frau wurde vielleicht über viele Jahre hinweg genährt und kann sich in vielen unterschiedlichen Verhaltensweisen zeigen.

Viele <brave Mädchen> glauben nicht, dass sie sich den Männern fügen. Aber Unterwürfigkeit gegenüber Männern hat viele Gesichter.

Vielleicht haben Sie sich schon so oft in einer bestimmten Art und Weise verhalten, dass Sie sich dessen gar nicht mehr bewusst sind.

Vielleicht bemerken Sie gar nicht, wie Ihr Selbstwertgefühl darunter leidet. Hier einige der üblichen Verhaltensweisen:

  • Sie ändern Ihre Meinung oder formulieren einen Gedanken um, weil ein Mann Anzeichen von Missbilligung zeigt.
  • Sie umsorgen einen Mann am Arbeitsplatz mit Getränken und Essen, damit er sich in seiner männlichen Rolle wohlfühlt.
  • Sie fühlen sich beschämt oder minderwertig, wenn ein männlicher Kollege nicht Ihre Meinung teilt.
  • Sie holen die Erlaubnis von einem Mann ein, etwas zu sagen, zu kaufen oder zum Trinken zu bestellen, weil Sie Angst haben, ihn zu verärgern.
  • Sie formulieren Ihre Gedanken gegenüber Männern eher als Fragen als als Feststellungen.
  • Sie zeigen eine unterwürfige Körpersprache.
  • Sie lassen den Mann die Entscheidungen treffen, angefangen über die Wohngegend, über die Schule, die die Kinder besuchen sollen, über die Farbe des Hauses bis hin, welches Restaurant man aufsucht.
  • Sie glauben, dass Männer im Allgemeinen klüger sind als Frauen.
  • Sie machen sexistische Bemerkungen über andere Frauen, angefangen von den unfähigen weiblichen Autofahrern bis zu den unmöglichen weiblichen Vorgesetzten. Weibliche Politiker tun Sie als „nicht fraulich“ oder „fehl am Platze“ ab.
  • Komplimente nehmen Sie lieber von einem Mann als von einer Frau an.
  • Sie wenden sich wegen eines Rates eher an einen Mann als an eine Frau, weil Sie denken, Männer seien in allem Experten.
  • Sie haben Angst, sich zu blamieren und halten sich deshalb eher im Hintergrund.
  • Sie meiden Aufgaben und berufliche Positionen, in denen Sie mit anderen konkurrieren müssen.

Man könnte diese Liste beinahe unendlich fortsetzen. Hier einige Tipps, wie Sie sich gleichberechtigter fühlen können.

8 Tipps, um sich als Frau gleichberechtigter zu fühlen

Der beste Weg, sich für ebenso gut und wichtig wie ein Mann zu halten, besteht darin, Ihre Überzeugungen bei den Hörnern zu packen und diese infrage zu stellen. Die folgenden Übungen bieten Ihnen hierzu die Möglichkeit. Beginnen Sie mit der Übung, die Ihnen am leichtesten fällt.

TIPP: Stellen Sie die Annahme in Frage, dass Männer besser sind. Sagen Sie sich: „Männer sind nicht besser. Ich bin ebenso viel wert, wie jeder andere auch“.

TIPP: Entlarven Sie die Manipulationen der Männer. Anstatt wütend zu sein, wenn ein Mann versucht, Sie zu manipulieren, versuchen Sie mit fester Stimme zu sagen: „Ich glaube, Sie halten nicht viel von meiner Meinung. Warum denken Sie so?“

TIPP:Teilen Sie dem Mann mit, wie Sie auf sein Verhalten reagieren. Anstatt ihn zu beschimpfen, lassen Sie ihn die Konsequenzen seines Verhaltens wissen. Ist es Wut, verletzte Gefühle, Erniedrigung, Verzweiflung, Depression ..., die Sie verspüren?

TIPP:Haben Sie den Mut, anderer Meinung zu sein, wenn Sie überzeugt sind, jemand hat Unrecht.

TIPP:Schauen Sie einem Mann direkt in die Augen, wenn Sie mit ihm sprechen. Halten Sie Ihren Kopf aufrecht und zeigen Sie, wenn die Situation passt, ein Lächeln.

TIPP: Vertreten Sie entschlossen Ihre Meinung. Formulieren Sie Ihre Bemerkungen positiv.

TIPP: Achten Sie auf Ihre Körpersprache. Stehen Sie gerade oder neigen Sie sich leicht nach vorn. Lassen Sie Ihre Hände entspannt herunterhängen und zeigen Sie damit, dass Sie keine Angst haben, sich in der Gegenwart eines „Überlegenen“ zu öffnen.

TIPP: Schreiben Sie alle Gründe auf, die in Ihren Augen dafür sprechen, dass Männer besser sind. Überlegen Sie, ob sich selbst einige dieser Fähigkeiten aneignen möchten, die Sie an Männern bewundern.

Sind Sie z.B. beeindruckt, dass sich Männer in den Naturwissenschaften auskennen, dann belegen Sie einen Kurs oder nehmen Sie sich einen Lehrer, der Ihnen Chemie, Biologie oder Mathematik beibringt.

Sind Sie von seinem technischen Wissen über Autos beeindruckt, dann gehen Sie in eine Bücherei oder Buchhandlung und eignen Sie sich das nötige Wissen an.

Versetzt Sie die Fähigkeit des Mannes, sich in Finanzangelegenheiten auszukennen, in Erstaunen, dann studieren Sie Wirtschaftszeitungen und entsprechende Bücher.

Jeder kann sich diese Fähigkeiten aneignen. Sie haben von Natur aus nichts mit dem Geschlecht zu tun.

Wie hilfreich war der Beitrag für Sie?

4.14 Sterne (80 Leserurteile)

Empfehlungen der Redaktion

Zeit ist etwas Kostbares. Da wird uns erst bewusst wenn unsere Lebenszeit zu Ende geht. Doch dann ist es zu spät. Machen Sie diese 6 Fehler nicht.

Warum erröten wir? Was tun gegen das Erröten und was hilft bei der Angst vorm plötzlichen rot werden (Erythrophobie)?

mehr laden

Ihr Kommentar

Hinterlassen Sie einen Kommentar und helfen anderen mit Ihrer Erfahrung.

Bitte die zwei gleichen Bilder auswählen:

Inhalt des Beitrags   
Inhalt des Beitrags 
 8 Tipps, um sich als Frau gleichberechtigter zu fühlen
 Weitere Beiträge