ratgeber selbstwertgefühl stärken

Saboteur des Glücks:
Lass dir alles gefallen.

glas splittert

© Autor: Dr. Rolf Merkle Psychotherapeut

Lies dir zum Verständnis dieser Seite zunächst den folgenden Beitrag durch: Saboteure des Glück

So zerstörst du dein Selbstbewusstsein

Mach stets gute Miene zum bösen Spiel der anderen. Hintergeht oder demütigt dich jemand, nimm es hin.

Macht dir jemand deine Rechte als Verbraucher streitig, dann lass ihn deine Rechte mit den Füßen treten.

Redet jemand schlecht von dir, dann widersprich nicht.

Trampelt jemand auf deinen Gefühlen herum, dann lass ihn.

Macht dir jemand - gerechtfertigt oder nicht - Vorwürfe, nimm sie ohne Widerrede hin.

Du fühlst dich ungerecht behandelt? Schluck die Kröte hinunter. Ordne deine Bedürfnisse stets denen der anderen unter.

Kurzum: Sei das Opfer, der Fußabtreter, auf dem andere nach Belieben und Herzenslust herumtrampeln können.

ratgeber anschauen

Welchen Schaden du bei dir anrichtest, wenn du dir alles gefallen lässt.

Jede Menge negativer Gefühle.

Ärger über dich, dass du dir alles gefallen lässt, Ärger über die anderen, dass sie auf dir herumtrampeln und keine Rücksicht nehmen.

Minderwertigkeitsgefühle, weil du jegliche Selbstachtung verlierst und dich selber nicht leiden kannst, da du so ein Feigling bist.

Depressionen, weil du glaubst, hilflos und den anderen ausgeliefert zu sein. Man wird dich ausnutzen und benutzen und wenn du nicht mehr gebraucht wirst, wird man dich wie eine heiße Kartoffel fallen lassen.

Glaube ja nicht, dass dir die anderen es danken, dass du so nachgiebig, unterwürfig und freizügig warst.

Selbstbewusst auftreten - Nein sagen lernen


ratgeber selbstbewusstsein

ratgeber selbstbewusstsein bestellen

Ein Gutes hat es, dir alles gefallen zu lassen: du brauchst dir nie mehr Sorgen machen oder rätseln, ob die anderen schlecht von dir denken. Sie tun es nämlich - garantiert.

Fußabtreter, wenn sie nicht gerade vor der Wohnungstür liegen, stehen nämlich nicht besonders hoch im Kurs.

Das Dümmste, was du tun kannst, wäre, wenn du dich wehren, Grenzen setzen und selbstbewusst auftreten würdest, wenn du dir sagen würdest: "Ich wehre mich, wenn andere meine Freiheit einschränken und mich ausnutzen wollen. Das ist mein gutes Recht - auch wenn das den anderen nicht gefällt. Ich bin es wert, dass meine Bedürfnisse respektiert werden".

Dann hätten die anderen Respekt vor dir, du würdest zu deinem Recht kommen und deine Selbstachtung und dein Selbstbewusstsein würden steigen.

Merke dir: Immer nachgeben, sich ausnutzen und auf sich herumtrampeln lassen ist ein Garant für den Verlust jeglicher Selbstachtung und jeglichen Respekts durch andere.

Wenn du jedoch selbstbewusst deine Rechte als Mensch und Verbraucher einforderst, dann wachsen dein Selbstbewusstsein und deine Selbstachtung und andere werden dich respektieren und achten.

Nimm deine Bedürfnisse ernst & stärke dein Selbstbewusstsein.

Ihnen gefällt der Beitrag? Dann teilen Sie ihn auf teilen auf facebook Facebook. Danke!


Dr. Rolf Merkle
Dr. Rolf Merkle

Danke, dass Sie mir Ihre Zeit geschenkt haben. Ich arbeite seit 35 Jahren mit Begeisterung als Psychotherapeut. In meiner Freizeit koche ich leidenschaftlich gerne, spiele Squash und interessiere mich für Kunst.

Was ich für das Wichtigste im Leben halte? Sein Leben so erfüllt zu leben, wie nur möglich. Denn nur wer mit sich zufrieden ist, kann mit anderen Menschen positive Beziehungen haben.


Mehr zum Thema Selbstbewußtsein

Teste dein Selbstbewusstsein

Angst, Nein zu sagen

Nein sagen lernen

Positive Denkanstöße für ein ganzes Jahr

Lebensfreude Kalender

facebook teilen

Newsletter

© 2003-2016 Psychotipps - Selbstbewusstsein
Eifersucht - Hoffnung - Selbsterkenntnis - Lebensfreude - Glück - Heilung-Glaube - Stalking - Glücksmomente - Sich selbst loben - Midlife Crisis - Helfersyndrom - Herbstdepressionen

Impressum