Wie eine gute Beziehung zu anderen herstellen und pflegen?

Sie möchten zu anderen eine gute Beziehung? Hier finden Sie Tipps wie Sie den Kontakt zu anderen pflegen und eine gute Beziehung herstellen können

Wie eine gute Beziehung zu anderen herstellen und pflegen?

Die meisten von uns wünschen sich Kontakt zu Menschen, mit denen sie sich gut unterhalten und eine gute Zeit verbringen können.

Läuft das Gespräch nicht gut, so erklären wir es uns oft damit, dass der andere eben selbst Probleme hätte oder die Chemie nicht stimme.

Richtig ist sicher, dass es Menschen gibt, denen es schwer fällt, eine gute Beziehung zu anderen aufzubauen.

Es fehlen den Betroffenen geeignete Gesprächstechniken oder es blockieren sie negative Gefühle wie Neid oder Angst vor Ablehnung.

Richtig ist aber auch, dass wir unseren Teil zum Gelingen einer Beziehung beitragen müssen.

Deshalb möchte ich Ihnen einige Tipps geben, die helfen können, dass Ihr Gesprächspartner sich wohl fühlt und eine gute Gesprächsatmosphäre entsteht.

TIPP 1:Interessieren Sie sich für den anderen Menschen.

Fragen Sie ihn nach den Dingen, die ihm wichtig sind – nach dem, was im Augenblick in seinem Leben passiert, nach seinem Partner, seinen Kinder, seinem Arbeitsplatz, seinem Hobby, seinen Tieren, seinen generellen Lebensvorstellungen, ...

Das sollte natürlich nicht wie ein Verhör klingen, sondern sollte aus ernsthaftem Interesse am anderen geschehen.

Ihr Interesse wird dem anderen signalisieren, dass Sie sich Zeit für ihn nehmen und er wichtig ist.

Ihrem Gegenüber wird es außerdem gut tun, über etwas reden zu können, was ihn wirklich beschäftigt.

TIPP 2:Lassen Sie den anderen ausreden und hören Sie ihm geduldig zu.

Auch damit verdeutlichen Sie wieder Ihr Interesse. Wenn Sie möchten, bestärken Sie ihn ab und zu durch Äußerungen wie z.B. „Aha“, „Ich verstehe“ oder ein schlichtes Kopfnicken.

TIPP 3:Stellen Sie offene Fragen.

Offene Fragen sind z.B. „Was genau“, „wer“ „wie“, „wo“, wann“ und „warum“? Offene Fragen haben den Vorteil, dass der Befragte mit mehr als einem Wort wie „Ja“ oder „Nein“ antworten kann.

Er kann ausführlich über das entsprechende Thema sprechen. Und Sie haben es danach leichter, Anknüpfungspunkte zur Fortsetzung des Gesprächs zu finden.

TIPP 4:Öffnen Sie sich und zeigen Sie auch etwas von sich.

Damit das Gespräch nicht einseitig wird, ist es wichtig, dass Sie auch etwas von sich preisgeben.

Sonst könnte es passieren dass entweder Sie, der andere oder sie beide mit dem Gespräch unzufrieden sind.

Sie können z.B. am Thema des Gesprächspartners anknüpfen und Ihre Erfahrungen oder Sichtweise beschreiben.

TIPP 5:Bedanken Sie sich für ein angenehmes Zusammensein.

Wenn Sie am Ende des Gesprächs ein gutes Gefühl haben, sich verstanden gefühlt oder Nähe zu Ihrem Gesprächspartner gefühlt haben, dann drücken Sie dies auch direkt aus.

„Ich habe mich wohlgefühlt.“ „Es tat gut, mit Ihnen darüber zu reden.“ „Danke für Ihr Vertrauen und Ihre Offenheit“,  „Das war ein spannendes, interessantes  Gespräch für mich“, etc.

Ein Kompliment kann Ihren Gesprächspartner darin bestärken, wieder das Gespräch mit Ihnen zu suchen.

TIPP 6:Prägen Sie sich wichtige Informationen zu Ihrem Gesprächspartner ein.

Für ein nächstes Zusammentreffen ist es hilfreich, wenn Sie sich an seinen Namen, Beruf und seine Interessen erinnern.

Hierdurch zeigen Sie, dass er einen nachhaltigen Eindruck bei Ihnen hinterlassen hat und er Ihnen so wichtig ist, dass Sie sich seine wichtigsten Merkmale eingeprägt haben.

TIPP 7:Pflegen Sie den Kontakt.

In Zeiten des Internets und Handys können Sie leicht, zumindest ab und zu mal, ein „Lebenszeichen“ senden.

Dies zeigt Ihr Interesse am weiteren Kontakt.

So sollten jedoch keinen allzu langen Zeitraum bis einem erneuten persönlichen Treffen verstreichen lassen, sonst erlischt der einmal entfachte Funke.

TIPP 8:Machen Sie ab und zu ein kleines Geschenk.

Nicht umsonst heißt es: Kleine Geschenke erhalten die Freundschaft. Das Geschenk sollte etwas beinhalten, wovon Sie wissen, dass es Ihrem Bekannten Spaß macht oder ihn interessiert.

Hierfür müssen Sie nicht unbedingt Geld ausgeben. Schicken Sie ihm z.B. einen Link zu einem kostenlosen Video seines Lieblingssängers.

Wie hilfreich war der Beitrag für Sie?

4.46 Sterne (265 Leserurteile)

Empfehlungen der Redaktion

Informationen zur Angst vor Ablehnung: woher kommt die Angst vor Ablehnung und wie können wir sie überwinden

Angst vor Zurückweisung wenn Sie jemanden kennenlernen möchten? Tipps für den Umgang mit der Angst vor einem Korb.

mehr laden

Ihr Kommentar

Hinterlassen Sie einen Kommentar und helfen anderen mit Ihrer Erfahrung.

Bitte die zwei gleichen Bilder auswählen:

Inhalt des Beitrags   
Inhalt des Beitrags 
 Mehr zum Thema Beziehungen
 Weitere Beiträge