Folge 38: Lass dich von Ideen leiten

Folge 38 des inspirierenden Life-Coaching-Podcasts von und mit Maja Günther

Folge 38: Lass dich von Ideen leiten
© PAL Verlag

In dieser Podcastfolge geht es darum, wie eine Idee uns lenken kann, eine bestimmte Richtung einzuschlagen. Wir machen uns Gedanken, entwickeln eine Vorstellung von etwas und versuchen das dann in die Realität umzusetzen. Je genauer wir uns gedanklich ausmalen, was wir uns wünschen und je mehr Wahrnehmungskanäle wir aktivieren, umso stärker wird der Wunsch nach Umsetzung. Wir werden motiviert und folgen unseren Ideen gerade so, wie einem Leitstern. Wenn wir einem Stern folgen, so lenken wir automatisch die Aufmerksamkeit auf den Stern, während wir unseren Weg gehen. Wir lassen uns nicht ablenken und wandern über das eine oder andere Hindernis, weil wir wissen, wo wir hinwollen.

Die Idee als Leitstern

Die Idee als Leitsterns kannst du auf unterschiedliche Weise nutzen. Der Stern dient als Motivator, als Kraft ins Tun zu kommen und Dinge anzugehen. Er kann dir helfen, die Aufmerksamkeit auf schöne Dinge zu richten und positiv zu denken. So kann er dich in eine gute Stimmung versetzen und dir helfen, dass es dir gut geht. Er kann sogar für kleine Glücksgefühle sorgen und dir mehr Lebensfreude bescheren.

Hier erfährst du, wie du dir einen Leitstern vorstellen und diesem folgen kannst.

Kennst du auch diese Tage, an denen du nichts Gutes entdecken kannst? Es scheint einfach alles schief zu laufen. Oder der Tag fühlt sich einfach grau und trist an. Du bist wie eingeigelt und findest nichts, was dich erfreuen kann. An solchen Tagen hast du vielleicht einen anderen Leitstern. Er sitzt aber nicht am Himmel, sondern tief in der Erde. Er zieht dich nach unten. Und er besteht nur aus einer diffusen Schwerkraft, die  kein Ziel verfolgt. Es breitet sich ein Gesamtgefühl von Unwohlsein aus. Was du an solchen Tagen tun kannst, sind viele kleine Schritte, die deine Aufmerksamkeit umlenken auf Dinge, die schöne und gute Gefühle in dir auslösen. Mit diesen zwei Gedankenübungen kannst du dieKraft deiner Ideen nutzen und sie Realität werden lassen.

2 Gedankenübungen, um deine Ideen umzusetzen

1. Teile deine Zeit in kleine Einheiten ein und beleuchte jede mit der Kraft "deines Sterns". So überwindest du selbst schwierige Situationen, in denen dir nicht  gelingen will. 

Stelle dich aufrecht hin, lege deinen Kopf leicht in den Nacken. Stelle dir nun vor, du verlässt deinen Erdstern und richtest deine Aufmerksamkeit auf einen schönen, hell strahlenden Stern am Himmel. Schau nach oben und atme dabei tief durch die Nase ein und durch den Mund wieder aus. Die Atmung hilft dir bei der körperlichen Entspannung und beim Loslassen des unguten Zustands. Lass deine Schultern locker hängen und heb dein Brustbein an. Spüre nun einen Moment Zeit lang in dich hinein und beobachte, ob sich an deinem Gefühl etwas verändert. Bleib locker und aufrecht stehen mit dem Bild deines glitzernden Sterns vor Augen. 

Teile nun in dieser erhobenen Haltung deinen Tag in kleine Zeiteinheiten ein (egal wie positiv  oder negativ er bisher verlaufen ist). Je schlechter du dich fühlst, desto kleiner solltest du die Zeiteinheit wählen. 

Und nun angenommen, dein Stern könnte etwas für dich tun – was wäre das? Natürlich kann er dir keine Gesundheit bringen, wenn du krank bist, aber vielleicht kann er etwas Kleines tun, damit du dich besser fühlst. Was könntest du etwa in der nächsten Stunde für dich tun, das dir guttut. Überlege für jede der folgenden Zeiteinheiten, was es sein könnte und erfülle es dir.

2. Lass dich von  Tagträumen leiten. Sie helfen Dir, wenn du dich orientierungslos fühlst und nicht genau weißt, wohin du willst im Leben. 

Die meisten von uns erträumen sich in der Kindheit ihr Leben. Als Kinder stellen wir uns vor, wie wir später einmal leben wollen und was wir erreichen wollen. Später haben wir den Kopf oft so voll, dass keine Zeit bleibt zum Träumen, und wir gewöhnen es uns wieder ab. Doch gerade Tagträume funktionieren als Leitsterne. Denn sie lenken unsere Energie auf das, was wir gerne in unserem Leben hätten. 

Stell dir vor, dein Leben wäre ein Wunschkonzert und du könntest dir alles erträumen. Male deine Bilder aus und nimm all deine Sinne dazu. Was siehst du vor deinem inneren Auge, was fühlst du? Welche Geräusche gibt es dort und welche Lichtverhältnisse? Wenn du das Tagträumen nicht mehr gewöhnt bist, kann es eine Weile dauern, bis du eine Idee bekommst, was du können, leben, erleben oder erreichen willst. Probiere es immer wieder. Entsteht ein Tagtraum, so ist er jetzt dein Leitstern. Überlege dir auch hier, was du davon in kleinen Teilen in die Realität umsetzen kannst. Was bringt dich deinem Traum näher? 

Auch hier geht es nicht darum, dass du dein Leben vollständig umkrempelst. Es geht eher darum deine Aufmerksamkeit auf Dinge zu lenken, die du erstrebenswert findest und die für dich einen hohen Wert haben. Siehe es als eine Schulung an. Je öfter du deinem Stern folgst, desto selbstverständlicher wird es für dich auf die guten Dinge zu schauen, die dich voranbringen und wachsen lassen.

Du wirst dich zum Positiven entwickeln

Ich glaube fest daran, dass wir uns alle zum Positiven weiterentwickeln wollen, egal wie alt wir sind und was wir bisher erlebt haben. Wir haben immer die Chance durch die Konzentration auf unseren Stern unser Leben zu lenken. So werden wir zufriedener und erleben mehr Freude im Leben und das wünsche ich dir von ganzem Herzen: Folge deinem Stern!

Deine

Maja Günther

Wie hilfreich war der Beitrag für Sie?

4.21 Sterne (43 Leserurteile)

Serie: Podcast Wecke deine Lebensfreude

Empfehlungen der Redaktion

10 Lebensfreude Tipps - wie Sie Ihre Lebensfreude wiederfinden und steigern können wenn Sie Ihre Lebensfreude verloren haben.

Unser Alltag ist angefüllt mit vielen Pflichten die uns Energie rauben und auslaugen. Hier finden Sie 14 Tipps für mehr Energie und Lebensfreude.

mehr laden

Ihr Kommentar

Hinterlassen Sie einen Kommentar und helfen anderen mit Ihrer Erfahrung.

Bitte die zwei gleichen Bilder auswählen:

Inhalt des Beitrags   
Inhalt des Beitrags 
 Die Idee als Leitstern
 2 Gedankenübungen, um deine Ideen umzusetzen
 Du wirst dich zum Positiven entwickeln
 Weitere Beiträge