Über den Umgang mit Nörglern

Menschen die ständig am Nörgeln sind sind lästig. Hier finden Sie 7 Strategien wie Sie mit Nörglern umgehen können.

Über den Umgang mit Nörglern
© Wynand vam Poortvli, unsplash.com

Wer von Nörglern und klagenden Menschen umgeben ist, ist gefährdet, sich "anstecken" zu lassen und ebenfalls in eine negative Stimmung zu verfallen. Wut, Verletztsein, Depressionen können die Folge sein.

Außerdem kann uns die schlechte Stimmung der anderen auf den Körper schlagen. Wir bekommen Magen- oder Kopfschmerzen, sind gereizt und angespannt, unsere Konzentration lässt nach. Da wir andere nicht ändern können und ihnen auch nicht immer aus dem Weg gehen können, ist es gut, wenn wir uns selbst zu helfen wissen.

Hier acht Strategien, wie Sie mit notorisch nörgelnden Menschen umgehen können.

Strategien für den Umgang mit Nörglern

Nehmen wir einmal an, der Partner kommt schlecht gelaunt von der Arbeit nach Hause und nörgelt herum, dass Sie seine Sportsachen noch nicht gewaschen haben. Überhaupt würden Sie nur noch Ihr Vergnügen (Hobby) im Kopf haben und immer egoistischer werden. Welche Handlungsmöglichkeiten haben Sie in dieser Situation, um sich zu schützen?

TIPP 1:Übergehen Sie die Bemerkung kommentarlos

Ihr Partner stellt Ihnen einen Schuh hin und Sie können entscheiden, ob Sie ihn anziehen oder nicht. Lassen Sie ihn mit seinem Ärger allein. Gehen Sie nicht in die Verteidigung oder zum Gegenangriff über. Sprechen Sie ihn stattdessen später sachlich darauf an, ob und womit er genau in der Partnerschaft oder im Job unzufrieden ist.

TIPP 2:Sehen Sie seinen Kommentar als seine persönliche Meinung

Ihr Partner hat das Recht auf seine eigene Meinung und Sichtweise. Diese ist abhängig von seinen Erwartungen und seiner momentanen Stimmung. Seine Nörgelei hat zunächst einmal also absolut nichts mit Ihrem tatsächlichen Verhalten zu tun. Es mag sein, dass er mehr Zeit mit Ihnen zusammen verbringen möchte oder möchte, dass Sie mehr Pflichten übernehmen. Sie entscheiden jedoch, was Sie als Partnerin geben möchten. Sie sind nicht egoistisch, nur weil er es so sieht.

TIPP 3:Stimmen Sie dem Nörgler zu und übertreiben Sie die Kritik noch zusätzlich

Um dem Nörgler zu signalisieren, dass man seine Kritik zwar gehört hat, aber nicht ernst nimmt, könnten Sie erwidern: "Ja, ich weiß, dass ich eine absolute Niete im Tennis bin. Mit einer Ballmaschine wärst du wahrscheinlich besser bedient."

TIPP 4:Stimmen Sie dem Nörgler in Teilen seiner Kritik zu

Manchmal können wir in der Kritik Teile finden, denen wir bedingungslos zustimmen können. Durch eine solche Zustimmung können wir das Gespräch entspannen und fühlen uns gleichzeitig nicht so stark angegriffen, zum Beispiel: "Ja, du hast Recht. Ich habe deine Sportsachen noch nicht gewaschen. Für morgen steht das auf dem Plan."

TIPP 5:Identifizieren Sie die Gefühle des Nörglers und sprechen Sie ihn darauf an

Manchmal ist es hilfreich, den Nörgler zu enttarnen und seine Gefühle direkt anzusprechen: "Du bist ärgerlich auf mich und fühlst dich vernachlässigt."

TIPP 6:Geben Sie ihm die Erlaubnis zu nörgeln

Wenn der Partner nörgelt, dann fühlen wir uns schnell angegriffen und uns als unvollkommene, schlechte Partnerin abgewertet oder als "Schuhabstreifer" benutzt. Wir denken: "Wie kann der nur ..., das darf er nicht ..." Um uns nicht so zu ärgern, können wir ihm ganz bewusst die Erlaubnis geben: "Okay, wenn du nicht anders mit deinen Gefühlen umgehen kannst, dann drücke sie als Nörgeln aus. Ich lass mich davon nicht herunterziehen."

TIPP 7:Senden Sie deutlich ein Stopp-Zeichen

Wenn Ihr Partner Ärger im Geschäft hatte, dann soll er seinen Ärger dort lassen und nicht an Sie weiterreichen. Wenn er enttäuscht von Ihnen ist, dann soll er dies direkt ausdrücken und seine Wünsche äußern. Erwidern Sie ihm beispielsweise: "Lass uns bitte sachlich bleiben. Wenn du Ärger im Geschäft hattest, dann beschwere dich dort. Wenn du Wünsche an mich hast, dann formuliere sie als Wunsch."

TIPP 8:Weisen Sie die Verantwortung für seine Gefühle von sich

Es ist schade, wenn er emotional schlecht drauf ist. Das hat jedoch nichts mit Ihnen zu tun. Er ist ärgerlich, weil seine Erwartungen nicht erfüllt sind, nicht weil Sie etwas falsch gemacht haben.

Wie hilfreich war der Beitrag für dich?
3.19 Sterne (641 Leserurteile)

Dein Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar und helfe anderen mit deiner Erfahrung.

Bitte die zwei gleichen Bilder auswählen:

Tom H. schreibt am 19.06.2023

Erfahrungsgemäß hilft bei Nörglern nur eins: schnellstmöglich das Weite suchen.

Nörgler agieren in ihrer Manier fast immer egoistisch, Rücksicht auf das Wohlbefinden der sie umgebenden Menschen wird nie genommen und jegliche Versuche, Nörgler von ihrem "Hobby" abzuhalten werden sofort oder nach kurzer Zeit kläglich scheitern.
Egal was man versucht, es bringt nichts, weil es bei den Nörglern in der Natur liegt, auf Kosten anderer ihrem Unmut Luft zu machen und ständig in ihrem Umfeld nach vermeintlichen Fehlern zu suchen. Früher oder später wird man in der ständigen Anwesenheit von Nörglern sowohl psychischen als auch physischen Schaden nehmen, weshalb ich nur jedem anraten kann, sich chronische Nörgler vom Hals zu halten.
Was einem unbedingt klar sein muss: der Nörgler ist ein absoluter Egoist, weshalb er sich nie darüber Gedanken machen wird, wie sich sein Verhalten auf seine Mitmenschen auswirkt. Alles dreht sich nur um ihn und der Nörgler beherrscht ebenfalls die Kunst sich immer als Opfer und seine Mitmenschen als Täter darzustellen, was auch an seiner Redensart schnell erfasst werden kann: "Mir ist xxx nicht gut genug", "Mir hat xxx nicht gereicht", "Ich hätte gerne", "Warum bekomme ich nicht xxx", "Warum muss ich xxx machen", "Warum hast du xxx nicht für mich gemacht", "Mit dir kann man nicht leben", etc. Die Quintessenz ist hierbei das Leitmotiv "ICH" und seine deklinierten Formen, also Egozentrismus und ständige Unzufriedenheit. Einem Nörgler kann man nie gerecht werden und man wird immer etwas falsch machen.
Deshalb rate ich jedem, solchen Leuten klarzumachen, dass sie dorthin gehen sollen, wo der Pfeffer wächst.
Im Falle einer Partnerschaft: Scheidung einreichen, bevor sich die eigene Psyche verabschiedet.
Im Falle von Eltern: sich schnellstmöglich selbstständig machen, ein eigenes Leben aufbauen und gegebenenfalls auch psychologische Hilfe aufsuchen.


Karen Frost schreibt am 08.11.2022

Vielen Dank für diese hilfreichen Tipps. Praktisch sind sie gut umsetzbar, nur ist man halt nicht selbst immer in der Stimmung alles entsprechend abzufedern, weil man auch einen schlechten Tag hatte und sich wünscht auch mal gehört und verstanden zu werden. Das kostet jeden Tag viel Energie und Kraft.
Was mache ich eigentlich, wenn der Partner trotz all dieser Tipps nicht aufhört mit nörgeln und mit seinem "Thema" in einer Dauerschleife bleibt, bzw. mich und die Kinder solange bearbeitet bis alle bestätigen, wie Recht er doch hat?


svenja nielson schreibt am 26.05.2021

Mein Partner nörgelt nur auch wenn man nach diesen Schritten vorgeht. Aufmerksamkeit oder Zuwendungen zeigen keinerlei Freude oder ein Lächeln. Es wird stumm zur Kenntnis genommen und weiter genörgelt. Nichts ist gut genug und wenn z.B etwas verlegt wurde trifft mich natürlich immer die Schuld. Wenn darüber diskutiert wird man mitten im Satz unterbrochen oder man fällt einem ins wort. Man hat den eindruck der Partner will gar nicht hören was man sagt.


PAL Redaktion schreibt am 14.11.2020

Liebe Frau Greulich,

da haben Sie absolut Recht. Vielen Dank für den Hinweis. Wir entschuldigen uns stellvertretend für die Autorin für die beiden in Tipp 3 verwendeten Vergleiche. Wir haben sofort reagiert und die Textpassagen durch ein unverfängliches Beispiel ersetzt. Ab 15.11.2020 steht der neue Text online.

Viele Grüße
Ihre PAL Redaktion


Rita Gr. schreibt am 14.11.2020

Guten Tag,
Ihr Beispiel in Tipp 3 finde ich leider schlecht. Es bedient zu 100% Vorurteile und steckt (in Ihrem Beispiel) alle Asiatinnen in eine bestimmte Schublade. Wäre ich Asiatin, wäre ich sehr verletzt.
Bitte überdenken Sie Ihr Beispiel.
Vielen Dank
Rita Greulich


Inhalt des Beitrags   
Inhalt des Beitrags 
 Strategien für den Umgang mit Nörglern
Weitere Beiträge
 Angst vor Ablehnung - wie damit umgehen?
 Blickkontakt: Die Augen als Fenster zur Seele
 Destruktive Kritik entkräften