Es gibt keine Feinde, nur Trainingspartner

Negativ eingestellte Menschen können für uns Trainingspartner sein wenn wir ihnen mit der richtigen Einstellung begegnen.

Es gibt keine Feinde, nur Trainingspartner

Wenn wir mit Menschen zusammentreffen, die negativ reagieren oder uns ablehnen, tun wir uns sehr oft schwer, nicht auch negativ zu reagieren. Wir neigen in solchen Situationen dazu, uns über diese Menschen aufzuregen, oder betrachten sie als unsere Feinde. Genauso gut könnten wir diese Menschen aber auch als Trainingspartner ansehen, als Menschen, die uns durch ihr Verhalten aufzeigen, wo wir verwundbar und empfindlich sind.

Wir können lernen, eine Kritik - ob nun berechtigt oder nicht - als eine Chance anzusehen, besser mit Kritik umgehen zu lernen. In diesem Sinne helfen uns andere, und wir können ihnen dankbar sein - wenn wir uns dafür entscheiden, sie als Trainingspartner anzusehen, die uns die Chance geben, gelassener und reifer zu werden. Probieren Sie es aus.

Unser Videotipp: Ärger loslassen

Wie hilfreich war der Beitrag für Sie?
3.71 Sterne (14 Leserurteile)

Ihr Kommentar

Hinterlassen Sie einen Kommentar und helfen anderen mit Ihrer Erfahrung.

Bitte die zwei gleichen Bilder auswählen:

Inhalt des Beitrags   
Inhalt des Beitrags 
 Unser Videotipp: Ärger loslassen
Weitere Beiträge
 Angst vor Ablehnung - wie damit umgehen?
 Angst vor einem Korb und Zurückweisung
 Das "Unmögliche" möglich machen, indem wir daran glauben.