Übung für mehr Selbstliebe und Akzeptanz: Was ich an mir mag

Die Kunst, sich selbst anzunehmen

Sich selbst annehmen zu können, gilt als ein Schlüssel zur inneren Freiheit. Aber wie schwer fällt es vielen von uns? Denn es ist wirklich nicht leicht, sich selbst zu lieben – so wie man ist, mit allen Unzulänglichkeiten, Macken und Marotten.

Dabei ist eine gute Beziehung zu sich selbst so wichtig für Beziehungen zu anderen. Nur wer sich selbst annimmt und liebt (mit allen Schwächen), ist auch fähig, andere zu lieben und zu respektieren, mitsamt ihren Schwächen.

Und so kann in dir Zufriedenheit und Souveränität entstehen. Die gute Nachricht für dich ist: Selbstliebe ist zwar nicht unbedingt jedem gegeben. Aber (die gesunde) Selbstannahme lässt sich erlernen und üben, wie das heutige Video zeigt …

Text aus dem Video

Notiere dir täglich fünf Dinge, die du an dir magst. 

Mache diese Übung mindestens bis Weihnachten und gerne auch bis ins neue Jahr und immer weiter … Nimm dir jeden Tag einige Minuten Zeit und schreib in ein Notizbuch fünf Dinge, die du an dir magst oder mögen könntest, wenn du nicht zu streng mit dir bist.

Das kann etwas Äußerliches sein, etwa an deinem Verhalten, etwas an deiner Persönlichkeit, an deinen Gefühlen. 

Wenn du Probleme hast, jeden Tag etwas Neues zu finden, dann schaue dir an, welche Eigenschaften und Verhaltensweisen dir an den Menschen in deiner Umgebung gefallen. An deinen Freunden und Bekannten, Verwandten und lieben Menschen, aber auch an deinen Arbeitskollegen oder an den Menschen, die du bewunderst. Die Chancen stehen gut, dass auch du diese Eigenschaften hast.

Werde zum Detektiv in dieser Sache, der kein Detail auslässt. Denn es geht um niemand geringeres als um dich! Am besten legst du dir ein Notizbuch zu und reservierst drei bis vier Seiten für diese Pluspunkt-Liste.

Und nicht vergessen: Nach dem du jeden Tag deine neuen fünf Punkte notiert hast, die du an dir magst, lies dir die immer länger werdende Liste durch. Du wirst erstaunt sein, was für einer großartigen Person du begegnest.

Wie hilfreich war der Beitrag für Sie?
5 Sterne (1 Leserurteile)

Ihr Kommentar

Hinterlassen Sie einen Kommentar und helfen anderen mit Ihrer Erfahrung.

Bitte die zwei gleichen Bilder auswählen:

Inhalt des Beitrags   
Inhalt des Beitrags 
 Text aus dem Video
Weitere Beiträge
 Beitragsempfehlungen zum Thema Selbstachtung
 Der Coaching-Podcast, Folge 40: Dein liebevoller Jahresrückblick
 Der Coaching-Podcast, Folge 45: Vergleiche dich nicht, sei du selbst