Tipp 6: Setz dich in Bewegung

Körperliche Bewegung baut Stress ab und ist ein gutes Antidepressivum. Fang deshalb an, dich in Bewegung zu setzen! Am besten sofort.

Tipp 6: Setz dich in Bewegung
© Fuu J., unsplash.com

Herzlich willkommen bei Tipp Nr. 6 des Lebensfreude-Trainings.

Wenn du zwei gesunde Beine hast, dann besitzt du bereits ein wirkungsvolles Instrument, um deine Lebensfreude zu steigern. Regelmäßige Bewegung, insbesondere das Gehen, Walken, Nordic-Walking, Jogging oder Rennen wirkt ausgleichend auf deinen Körper, aber auch auf deinen Geist.

Deshalb lautet der Tipp Nr. 6 des Lebensfreude-Trainings:

Setz dich in Bewegung und du bewegst viel.

So bekommst du nicht nur gute Laune, Bewegung

  • hilft dir, Depressionen zu überwinden. Dein Körper setzt körpereigene Schmerzmittel und sog. Endorphine frei, die in die ein Glücksgefühl erzeugen.
  • kurbelt den Energieverbrauch an, steigert den Grundumsatz des körperlichen Stoffwechsels in deinen Zellen. So hilft dir Bewegung Kalorien und Körperfett zu verbrennen – und damit beim Abnehmen.
  • senkt deine Blutdruckwerte sowie die Gerinnungsneigung des Blutes.
  • hilft dir, Stresshormone, die auch für einen erhöhten Blutfettspiegel verantwortlich sind, abzubauen.
  • hilft, ein gesundes Zuckerniveau im Körper zu erhalten.
  • stärkt dein Immunsystem.
  • hilft, dein Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu senken.
  • hilft dir, Anspannung abzubauen.
  • sorgt für eine bessere Sauerstoffversorgung, die deinem Gehirn zugutekommt und deine Kreativität steigert.

Was tun, wenn du ein Bewegungsmuffel bist?

Möglicherweise gehörst du nicht zu den Menschen, die sich um Bewegung reißen. Wenn du dennoch ausprobieren willst, wie sich regelmäßige Bewegung auf deine Stimmung auswirken kann, dann kannst du schrittweise vorgehen:

Beginne damit an zwei bis drei Tagen in der Woche zehn Minuten am Tag schnell zu gehen oder zu laufen und steigere dieses Pensum langsam, bis du bei mindestens 30 Minuten, dreimal die Woche angekommen bist. Den positiven Effekt für deine Gesundheit kannst du durch ein kurzes intensives 30-Minuten-Training oder langsameres und dafür längeres 60-Minuten-Training erreichen (jeweils drei- bis fünfmal wöchentlich).

Wenn Laufen nicht dein Ding ist, stehen dir andere Möglichkeiten zur Verfügung, dir Bewegung zu verschaffen:

  • Wenn du gerne gärtnerst – warum dich nicht nach einem Kleingarten umschauen?
  • Wenn du gerne radfährst – warum nicht den üblichen Einkauf mit dem Fahrrad erledigen?
  • Wenn du Tiere liebst – warum nicht zwei- bis dreimal pro Woche einen Hund aus dem Tierheim ausführen?
  • Wenn du gerne putzt, dann putze deine Wohnung besonders intensiv oder biete einer Freundin an, ihr beim Putzen ihrer Wohnung zu helfen.
  • Wenn du gerne tanzt – warum nicht zuhause regelmäßig deine Lieblingsmusik auflegen und eine Runde tanzen?

Experimentiere einfach mit unterschiedlichen Arten, dich zu bewegen. Wichtig ist, dass es dir Spaß macht, dich zu bewegen, sonst spürst du statt Lebensfreude nur Druck und Frust.

Zurück zum Lebensfreude-Training

Wie hilfreich war der Beitrag für Sie?
4.40 Sterne (15 Leserurteile)

Serie: Lebensfreude Training

Lebensfreude und Vitalität lassen sich trainieren, weil sie nicht von äußeren Umständen abhängen. Hier findest du 16 einfache Tipps und Anregungen sowie leicht umsetzbare Übungen, die dich aufbauen und deinen Körper, deinen Geist, und deine Seele stärken.

Nimm dir ein wenig Zeit und lass deine Gedanken auf Reise gehen. Suche in deiner Erinnerung nach drei Erlebnissen, während derer du ganz besonders glücklich warst.

Gefühle lassen sich durch unsere Körpersprache beeinflussen und steuern. Begegnest du anderen oder einer Aufgabe mit einer freudigen Körperhaltung, dann wird es dir besser gehen!

Dankbarkeit ist eine Powerstrategie für mehr Zufriedenheit im Leben. 

Anderen helfen und diese unterstützen kann sehr befriedigend sein. Was du anderen an Gutem tust, tust du dir selbst.

Groll oder Hass vergiftet unser Leben und raubt uns jegliche Lebensfreude. Verzeihen wirkt dagegen wie eine heilsame Medizin für unsere Seele.

mehr laden
Ihr Kommentar

Hinterlassen Sie einen Kommentar und helfen anderen mit Ihrer Erfahrung.

Bitte die zwei gleichen Bilder auswählen:

Inhalt des Beitrags   
Inhalt des Beitrags 
 Herzlich willkommen bei Tipp Nr. 6 des Lebensfreude-Trainings.
 Was tun, wenn du ein Bewegungsmuffel bist?
Weitere Beiträge
 Das Lebensfreude-Training: 16 Tipps für mehr Vitalität, Ausgeglichenheit und Glücksempfinden
 Tipp 1: Schwelge in positiven Erinnerungen
 Tipp 2: Nutze deine Körpersprache