Tipp 4: Sei hilfsbereit

Anderen helfen und diese unterstützen kann sehr befriedigend sein. Was du anderen an Gutem tust, tust du dir selbst.

Tipp 4: Sei hilfsbereit
© Fuu J., unsplash.com

Herzlich willkommen bei Tipp Nr. 4 des Lebensfreude-Trainings.

Die Pfadfinder haben die Devise: „Jeden Tag eine gute Tat.“ Und sie haben dabei auch eine wichtige Lebensfreude-Strategie formuliert, die du für dich übernehmen kannst: Hilf anderen und unterstütze sie. Deshalb lautet der Tipp Nr. 4 des Lebensfreude-Trainings:

Wenn du anderen etwas Gutes tust, dann tust du dir selbst etwas Gutes.

Was du für dich gewinnst

Wenn du etwas weggibst und etwas für andere tust, dann gewinnst du dabei viel für dich:

  • Du freust dich darüber, dass dein Gegenüber sich freut.
  • Du hast ein gutes Gewissen, weil du spendabel oder hilfreich bist.
  • Du fühlst dich energiegeladen und du erlebst dich in Kontrolle, weil du aktiv etwas unternimmst.
  • Du fühlst dich entspannt, Stressreaktionen werden reduziert und sogar körperliche Schmerzen können dadurch gelindert werden.
  • Du fühlst tiefe innere Zufriedenheit und Erfüllung.
  • Du fühlst dich mit anderen verbunden.
  • Du siehst eine Aufgabe oder sogar einen Lebenssinn.
  • Dein Selbstwertgefühl wird gestärkt.
  • Körpereigene Schmerzkiller und Wohlfühlhormone werden freigesetzt.

Schreite aber wirklich zur Tat. Geldspenden und anonyme Hilfe können diese positiven Effekte nicht in diesem Umfang bewirken. Nimm dir einfach vor, heute ganz bewusst nach Gelegenheiten Ausschau zu halten, jemandem etwas Gutes zu tun. Noch größer ist die Wirkung für dich und für den anderen, wenn deine gute Tat für ihn überraschend kommt.

Zurück zum Lebensfreude Training

Wie hilfreich war der Beitrag für Sie?
4.32 Sterne (102 Leserurteile)

Serie: Lebensfreude Training

Lebensfreude und Vitalität lassen sich trainieren, weil sie nicht von äußeren Umständen abhängen. Hier findest du 16 einfache Tipps und Anregungen sowie leicht umsetzbare Übungen, die dich aufbauen und deinen Körper, deinen Geist, und deine Seele stärken.

Nimm dir ein wenig Zeit und lass deine Gedanken auf Reise gehen. Suche in deiner Erinnerung nach drei Erlebnissen, während derer du ganz besonders glücklich warst.

Gefühle lassen sich durch unsere Körpersprache beeinflussen und steuern. Begegnest du anderen oder einer Aufgabe mit einer freudigen Körperhaltung, dann wird es dir besser gehen!

Dankbarkeit ist eine Powerstrategie für mehr Zufriedenheit im Leben. 

Groll oder Hass vergiftet unser Leben und raubt uns jegliche Lebensfreude. Verzeihen wirkt dagegen wie eine heilsame Medizin für unsere Seele.

Körperliche Bewegung baut Stress ab und ist ein gutes Antidepressivum. Fang deshalb an, dich in Bewegung zu setzen! Am besten sofort.

mehr laden
Ihr Kommentar

Hinterlassen Sie einen Kommentar und helfen anderen mit Ihrer Erfahrung.

Bitte die zwei gleichen Bilder auswählen:

Inhalt des Beitrags   
Inhalt des Beitrags 
 Herzlich willkommen bei Tipp Nr. 4 des Lebensfreude-Trainings.
 Was du für dich gewinnst
Weitere Beiträge
 Das Lebensfreude-Training: 16 Tipps für mehr Vitalität, Ausgeglichenheit und Glücksempfinden
 Tipp 1: Schwelge in positiven Erinnerungen
 Tipp 2: Nutze deine Körpersprache