Folge 5: Veränderung ist das einzig Beständige.

Folge 5 des inspirierenden Life-Coaching-Podcasts von und mit Maja Günther

Folge 5: Veränderung ist das einzig Beständige.
© PAL Verlag

Folge 5: Veränderung ist das einzig Beständige

Veränderung mit einem Gefühl von Leichtigkeit meistern

In diesem Beitrag geht es um Veränderungen. Und darum, wie wir die Erfahrungen aus vergangenen Veränderungen nutzen können, um neue Veränderungen mit einem Gefühl von Leichtigkeit zu meistern. Wie schon Johann Wolfgang von Goethe sagte: „Das Leben gehört dem Lebendigen an, und wer lebt, muss auf Wechsel gefasst sein.“

Wir alle unterliegen ständig Veränderungen. Das beginnt schon damit, dass wir an jedem neuen Tag ein bisschen älter geworden sind. Das geht zwar unmerklich langsam vor sich, wenn wir aber einmal einen gedanklichen Sprung 20 Jahre zurück machen, wird schnell klar, wie wir uns verändert haben. Ich möchte das bewusst nicht werten, denn jede Veränderung bringt etwas Positives mit sich. Es kommt also eher darauf an, aus welcher Perspektive wir sie sehen. Zu Beginn ist alles was sich verändert neu und alles was neu ist, verunsichert uns erst einmal. Wenn wir aber genau das einfach so akzeptieren und annehmen, dann können wir unsere Aufmerksamkeit leichter auf die positiven Seiten der Veränderung richten.

In jedem Fall bringt Veränderung Bewegung mit sich und Bewegung wirkt wie frischer Wind im Leben. Alles was in Bewegung ist, fühlt sich lebendig an. Bewegung macht uns frei und unabhängig. Starre und Bewegungslosigkeit dagegen gehören zu einem Schockzustand. Würden wir wie eben beschrieben in der Unsicherheit verharren, könnten wir uns vermutlich wesentlich schlechter auf Veränderungen einlassen. Ich bin überzeugt davon, dass es hilft körperlich in Bewegung zu kommen, wenn wir schwierige Themen zu bearbeiten haben.

Wenn wir ein Ziel und eine Vorstellung davon haben, was die Veränderung bewirken kann, dann sind wir auch in der Lage kleine Durststrecken zu überwinden und weiterzumachen. Jetzt kommt es auf unseren Mut an, Neues zu wagen und auszuprobieren. Springen wir über unseren Schatten, dann wächst unser Selbstbewusstsein und das wiederum stärkt die Motivation. So können wir die Veränderung in unseren Alltag integrieren. Hier braucht es Übung. Je öfter wir neue Ideen umsetzen, desto leichter fällt es uns in Zukunft. Wird dieser Prozess selbstverständlich, dann geht er uns immer leichter von der Hand. So schaffen wir Raum, den wir für uns selbst nutzen können. Das stärkt uns und wir werden zufriedener und ausgeglichener. Wie der Flügelschlag eines Schmetterlings das Klima am anderen Ende der Welt verändern kann, so sind es die kleinen neuen Schritte, die eine große Wirkung auf unser Lebensgefühl haben. Jede schon durchlaufene Veränderung hilft uns dabei jede weitere mit mehr Sicherheit und Leichtigkeit zu meistern.

Deshalb möchte ich dich bitten, eine Reise durch deine früheren Veränderungen zu machen. Das wird dir helfen die Unsicherheit abzubauen, Mut zu fassen und anzunehmen was kommt. Nimm dir etwas zu Schreiben zur Hand. Überlege dir, welches die drei letzten Veränderungen in deinem Leben waren. Schreibe sie auf und notiere, was sich genau verändert hat. Hat sich deine Gefühlswelt verändert? Deine Lebensumstände? Hat sich etwas an deinem Körper verändert? Die Wahrnehmung deines Körpers? Welche positiven Auswirkungen gibt es durch die Veränderung? Welchen Nutzen hat sie dir gebracht? Was hat sich verbessert dadurch? Lass hier bewusst alles weg, was während des Prozesses schwer war und schaue einzig auf das Ergebnis! Überlege genau, was dir geholfen hat, diese Situation zu meistern. Wie war es möglich, dass du das geschafft hast? Was war hilfreich in der Situation? Welche Fähigkeiten hast du gebraucht? Du kannst die Veränderung an die du dich erinnert hast, auch mit einem Symbol, einem Bild, oder einer Farbe darstellen. Hier sind deiner Fantasie keine Grenzen gesetzt. Nimm alles, was du spontan mit dem Gefühl von damals in Zusammenhang bringst: ein bestimmtes Lied oder ein Ort, an dem du dich besonders wohl fühlst.

Das alles ist deine Basis. Es ist deine persönliche Brücke, um die Angst vor dem Neuen und Unbekannten zu überwinden. So werden deine Veränderungen zu Verbesserungen im Leben. Jede Veränderung birgt Chancen, auch wenn sich das manchmal zu beginn nicht so anfühlt. Sie bedeutet immer Abschiede und Neuanfänge.

Ich wünsche dir, dass du eine stabile und schöne Brücke baust und dass du sie voll Stolz ansiehst und gerne darüber gehst. Du hast nur dieses eine Leben und es schenkt dir immer wieder die Chance weiter zu kommen. Den richtigen Zeitpunkt für Veränderungen können wir uns leider nicht aussuchen, aber vielleicht wären sie nicht so wirkungsvoll, wenn wir nicht gänzlich auf uns geworfen und gefordert wären weiter zu gehen.

Deine Maja Günther

Wie hilfreich war der Beitrag für Sie?

0 Sterne (0 Leserurteile)

Serie: Podcast Wecke deine Lebensfreude

Empfehlungen der Redaktion

10 Lebensfreude Tipps - wie Sie Ihre Lebensfreude wiederfinden und steigern können wenn Sie Ihre Lebensfreude verloren haben.

Unser Alltag ist angefüllt mit vielen Pflichten die uns Energie rauben und auslaugen. Hier finden Sie 14 Tipps für mehr Energie und Lebensfreude.

mehr laden

Ihr Kommentar

Hinterlassen Sie einen Kommentar und helfen anderen mit Ihrer Erfahrung.

Bitte die zwei gleichen Bilder auswählen:

Inhalt des Beitrags   
Inhalt des Beitrags 
 Folge 5: Veränderung ist das einzig Beständige
 Veränderung mit einem Gefühl von Leichtigkeit meistern
 Weitere Beiträge